Programm in der Goldkante · Goldkante Bochum


Programm im Dezember 2019

Do., 05.12.2019 | 20:00 Uhr

Jazzmaris

Bandfoto

EthioJazz

Jazzmaris kombiniert sich aus Jazz und „Azmaris“, dem Namen der traditionellen Musiker*innen aus
Äthiopien. Traditionelle äthiopische Melodien, Skalen und Rhythmen stellen den Ausgangspunkt
dieser einzigartigen Stilistik dar, die zunächst durch Mulatu Astatke als EthioJazz berühmt wurde.

Neben den einfühlsamen bis explosiven Interpretationen von EthioJazz Standards, Lieder der Sänger Mahmoud Ahmed, Telahun Gessesse und Girma Beyene, spiegeln eigene Kompositionen die langjährigen Aufenthalte und Erfahrungen mit dem äthiopischen Sound wieder.

Saxophonist Olaf Boelsen und Gitarrist Jörg Pfeil bringen viel Spielerfahrung aus der EthioJazz-Szene in Addis Abeba mit und haben maßgeblich an der dortigen Stilentwicklung teilgenommen. Neben eigenen Projekten wie „Jump to Addis“ (Serie Ethiopiques, Buda Musique, Paris) und Munit & Jörg stellten Jazzmaris einen lebendigen Teil der Musikszene in Addis Abeba dar.

Bandcamp
EthioJazz (Live-Teaser)

Live in Paris


Olaf Boelsen (saxophon)
Jörg Pfeil (guitar)
Coco Kausch (violin)


Fr., 06.12.2019 | 21:00 Uhr

Faded Funk & Friends

Funk, Soul, Jazz, Hip Hop, House, Rock

Eine musikalische Konstante bei Faded Funk liegt darin, dass es keine musikalische Konstante bei Faded Funk gibt. Zumindest bewegen sich die DJs ziemlich frei zwischen den Genres Funk, Soul, Jazz, Hip Hop, House und Rock. So werden wohl auch diesmal einerseits bewegungsorientierte, andererseits avantgardistische Platten gespielt, sodass ein eklektizistischer Mix zwischen den Genres im Sinne eines Crossover entsteht. Konsistenz liegt dabei im Inkonsistenten.


Mi., 11.12.2019 | 20:30 Uhr

Gesangsfreunde Ehrenfeld

Weihnachts- und besinnliche Lieder

Die Gesangsfreunde Ehrenfeld (kurz GFE, oder nur Gesangsfreunde) sind eine wackere Bande singender Freunde (daher der Name), die in inniger Freundschaft zueinander - primär aber zum Gesang (!) - mit- und füreinander singen. Das Repertoire, welches zum Teil bis ins 16. Jahrhundert reicht, sucht die Zuhörenden in die heiteren bis melancholischen Welten mehrstimmiger Vokalmusik zu entführen.
Sprache ist ein Parameter und die Stimme das einzige Instrument.



Do., 12.12.2019 | 20:00 Uhr

Heart of Gold Vol. 2

Releaseparty

Offenbar übt der Tresen der Goldkante eine magische Anziehungskraft auf Musiker*innen aus nahezu allen Genres aus. Deshalb gibt es nach der ersten Ausgabe von 2007 jetzt schon die zweite Platte mit Musik aus der Goldkante: Heart of Gold Vol. 2 — mit neuen oder unveröffentlichten Songs der Künstler*innen, die hier ein- und ausgehen.
Mit einigen der vertretenen Musiker*innen wird die Release am 12.12. gebührend zelebriert werden: Mit Girl and the Fox werden die Feierlichkeiten mit gefühlvollem Indie-Sound mit ausgelassenen Pop-Elementen eröffnet. Ihr beigesteuerter Song „Nobody“ vermag es, Köpfe und Beine mindestens zum Wippen zu bringen. Wolfgang Sellner ist erster Cellist der Bochumer Symphoniker und hat zu Heart of Gold ein Stück seines Modern Moondog Projects beigesteuert. Neben Ausschnitten aus diesem Projekt, wird es gemeinsame Stücke mit Unter anderem Max geben. Letzteresist das einzige Projekt, das auf beiden Ausgaben von „Heart of Gold“ vertreten ist. Seine langjährige Verbundenheit zur Goldkante zeigt Max Kühlem an diesem Abend erneut mit schillernd-folkigem Songwriter-Pop.
Zum Abschluss der Heart of Gold Sause wird es beim Sauhund DJ-Set ein paar heiße Scheiben zum finalen Ausgrooven des Abends geben. Vielleicht bis in die Nacht hinein.
Heart of Gold Vol. 2 wird es ab diesem Abend auf Vinyl inkl. digitalem Download am Tresen der Goldkante, bei Bahlo Records sowie im Discover Recordstore für jeweils 10 € zu erwerben geben.
Auf der Platte vertretene Künstler*innen: Girl and the Fox – Die Freedes – MND TRCK – Tengo hambre pero no tengo dinero – Hans Christian Becker – Jakob Feller – Josew Beuys Boys – Modern Moondog Project – Unter anderem Max – Tardigrad Duo – Captain Cosmos – Sauhund

Mastering: Hans Christian Becker
Gestaltung: Donja Nasseri


Fr., 13.12.2019 | 20:00 Uhr

SameSame

but different.

all night dj-set by randomasianguy [schwifty music] house • ambient • soul


Sa., 14.12.2019 | 22:00 Uhr

Shrapnel Peeling for Shrunken Minds

part-time punks welcome, ok?

DJ Romaniac und DJ Questionmark duellieren sich mit alten und neuen Punkscheiben


Mi., 18.12.2019 | 20:30 Uhr

That One Eyed Kid

Poster

Indie-Synth-Pop

"That One Eyed Kid" ist der Künstlername von Josh Friedman, einem Indie-Songwriter und -Produzenten aus Boston. Mit einer Mischung aus souligem Gesang, flotten Synth-Pop-Beats und hauchzarten Flächen akustischer und elektronischer Instrumente laden T1EKs Songs uns ein, unsere tiefsten Unsicherheiten zu ergreifen und gegen das Licht zu halten.

Rebandon (Musikvideo)
Burn Out Right (Live)
Siphon (Live)


Do., 19.12.2019 | 20:00 Uhr

Pop (-Feminismus) und Protest: If you wanna be my lover

If you wanna be my Lover, you have got to know…

Eine Einführung, über Pop (-Feminismus) und Protest nachzudenken
Pop-Feminismus ist real und komplex! Pop ist real und komplex. Deswegen lasst uns Spice Girls Videos anschauen, Beyoncé hören und aktuelle Protestlieder erraten. - Und verstehen, wir sind im selben Team. Wer hat gesagt Pop-Musik hören sei nicht politisch? Spätestens seit 2019 ist Ibiza nur einmal im Jahr und gehört als Popsong auf jede gut besuchte Antifa-Veranstaltung.

Der Vortrag von und mit Julia Nitschke bildet den Abschluss der aktuellen endstation.goldkante Reihe zu Pop & Protest.

Gefördert vom Kulturbüro der Stadt Bochum.


MDMDFSS
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031 

12/19


Vier Stunden, vier DJs