Programm in der Goldkante · Goldkante Bochum


Programm im November 2022

Mi., 09.11.2022 | 20:00 Uhr

blicke warm up

filmfestival des ruhrgebiets

Das blicke filmfestival kommt wie gewohnt vorbei, um auf die kommende Festivalzeit vom 23. bis zum 27. November einzustimmen und anzustoßen. Mit dabei ist eine feine Auswahl aus fünf dokumentarischen, fiktionalen und animierten Filmen der letzten Ausgabe:

OMA von Lenia Friedrich
BERÜHR' MICH von Hendrik Ströhle
DOOM CRUISE von Hannah Stragholz und Simon Steinhorst
CATSITTER von Lukas Becker
AIVA von Veneta Androva

Weitere Infos zum Programm, den Filmen und dem Festival unter blicke.org. Eintritt frei.


Fr., 11.11.2022 | 22:00 Uhr

grundStueck

Der LIVE ACT "Alice & Bob" muss leider aufs nächste Jahr verschoben werden.

Deshalb: Glasersfeld all night long.

Eintritt frei, Musik gut.


Do., 17.11.2022 | 20:00 Uhr

[izotherm] SALOMEA

Flyer

contemporary multi-genre

In SALOMEA manifestiert sich ein Melting Pot kontemporärer Multi-Genre-Musik. Zwischen Jazz, Hip-Hop und Soul finden auch immer wieder elektronische Einflüsse ihren Weg in die vielschichtigen Produktionen. Dabei offenbart die Band mit jedem Release weitere Facetten einer tiefgründigen Erzählung, die mit viel Liebe, Respekt und Ehrlichkeit vorgetragen wird. Doch diese Erzählung ist keineswegs einseitig. Getragen von dem virtuosen Zusammenspiel der Instrumentalisten Yannis Anft (keys, synth), Oliver Lutz (bass, synth) und Leif Berger (drums) lädt Rebekka Salomeas warme und präzise Stimme die Zuhörenden zu einem Gespräch.

Holiday Season (live session)
Boss Time (live session)

Eintritt frei, VORANMELDUNG unter booking@goldkante.org möglich.
Einlass und Stage-Time: tba

Isotherme Prozesse verbinden gegensätzliche Zustände eines Systems bei gleichbleibender Temperatur. Sie markieren kritische Linien - das System ist fragil und im Prozess der Veränderung. Durch die Corona-Pandemie haben sich überall im Kulturbetrieb kritische Linien aufgetan und Kulturschaffende versuchen Live-Musik durch kreative Formate erfahr- und erlebbar zu machen. [izotherm] setzt genau da an und versucht künstlerische Vernetzung und kulturellen Austausch wieder anzuregen.

Design: Marc Eden
Bild: Michaela Weber-Freitag

gefördert von: NEUSTART KULTURInitiative Musik und Bundesregierung für Kultur und Medien


Do., 24.11.2022 | 20:00 Uhr

An Impossible Project

endstation.goldkante zu analogen Medien

Insta-Stories, Streaming, Fitness-Apps, E-Books und Twitter-Trends. Der Hype um die fast vollständige Digitalisierung unseres Lebens weicht einer zunehmenden Sehnsucht nach dem Echtem und Greifbarem. Digital Detox und Slow Food sind im Trend; Vinyl und analoge Fotografie, Handgeschriebenes und Selbstgemachtes feiern ein Comeback. In seinem Dokumentarfilm lässt Jens Meurer Menschen zu Wort kommen, die schon die Wendung zum Analogen suchten, als andere sich noch den Verheißungen der nächsten iPhone-Generation hingaben. Wie der Held des Films, Florian “Doc“ Kaps, der 2008 sein gesamtes Vermögen riskierte, um mit einer kleinen Gruppe Idealisten die letzte Polaroid-Fabrik der Welt vor dem Aus zu retten – das “Impossible Project“. Ein beherztes Schwimmen gegen den Strom und der Versuch, sich aus dem Griff der Technologien zu lösen.

An Impossible Project ist ein sinnlicher wie unterhaltsamer Film über ein weltweites Phänomen: Die Wiederentdeckung des Analogen als Gegenbewegung zur digitalen Revolution. Ein haptisches Durchatmen in immer schnelleren Zeiten. Gedreht auf 35mm bringt uns der Dokumentarfilm nicht nur die liebenswerte Underdog-Geschichte eines Visionärs nahe, der das Unmögliche möglich machen will, sondern lädt auch dazu ein, die Welt mit allen Sinnen zu begreifen.
The impossible is possible!

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe zu analogen Medien der Goldkante in Kooperation mit dem endstation.kino und wird gefördert durch die Stadt Bochum.


MDMDFSS
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930 

11/22