Programm in der Goldkante · Goldkante Bochum


Programm im September 2019

Do., 05.09.2019 | 20:00 Uhr

Jake Shane

Poster

Singer-Songwriter US

Jake Shane ist ein amerikanischer Singer-Songwriter und Aufnahmekünstler. Er ist bekannt für seinen Lyrismus, seine lebendige Stimme und ein meisterhaftes Gitarrenspiel, das Americana mit Vorkriegs-Blues und Flamenco verbindet und so einen einzigartigen und einnehmenden Sound kreiert. Seine bildhaften Texte verbinden Außergewönliches mit Alltäglichem und zeigen, dass besonders sein lyrisches Talent ihn von anderen Singer-Songwritern seiner Generation abhebt - irgendwo zwischen Bob Dylan, Leonard Cohen und Nick Cave.

Starts So Simple (Musikvideo)

It's All Going To End Tonight (Live)


Sa., 07.09.2019 | 22:00 Uhr

A Love Supreme (feat. Marathon Man)

Jazz, Funk, Soul, Synth-Pop & Obscurities all night long

A Love Supreme feat. Marathon Man

Seine Reise führte ihn von seiner Heimatstadt Bochum nach Amsterdam, wo er regelmäßig beim legendären Red Light Radio auflegt und das Label South of North gründete. Das Debütalbum mit vergessenen Aufnahmen des Amsterdamer Multiinstrumentalisten Ronald Langestraat war innerhalb kürzester Zeit ausverkauft und erfreute sich nicht nur bei Leuten wie Gilles Peterson großer Beliebtheit. Seine DJ-Sets, ein wilder Mix aus Synth-Pop, Leftfield, Dub-Einflüssen und diversen Spielarten der elektronischen Musik gibt er in den Niederlanden, Großbritannien und Deutschland zum Besten.

An diesem Samstag ist Marathon Man in Bochum bei A Love Supreme zu Gast. Come by, say hi!


Mi., 11.09.2019 | 20:00 Uhr

Alina Lorfeo Collective

Plakat

Pop Jazz Weltmusik

Alina Lorfeo schreibt gegenwärtige und lyrische Texte in denen sie auf verschiedenen Sprachen von ihren Erfahrungen und Begegnungen erzählt. Ihre Poesie vertont sie mit dem Alina Lorfeo Collective in feinfühligen Songs zwischen experimenteller Pop-, Jazz- und Weltmusik - inspiriert durch Künstler*innen wie Ibeyi, Somi oder Peter Broderick und voller Sehnsucht.


Fr., 13.09.2019 | 22:00 Uhr

grundStueck

Eclectic bar tunes and beyond

ΛℓΩнΛ вΩ¢нυм!

Robert Beseler (LETS SEE / Aachen)
https://soundcloud.com/robert_beseler

Glasersfeld (Exit Strategy/ grundStueck)
https://soundcloud.com/glasersfeld

gяυη∂ѕтυє¢к: Musik gut, Eintritt frei.


Sa., 21.09.2019 | 19:00 Uhr

Fahrradfilm-Aperitif

Filmstill zeigt einen Fahrer eines Faltrades

Vorschau auf das 13. Festival des Fahrradfilms

In der alten Goldkante in der Herner Straße fing es an und wurde schnell zu groß für den kleinen Laden. In diesem Jahr findest das Festival nun schon zum 13. Mal statt.

Gernot Mühge gibt mit einem bunten Mix an Kurzfilmen rund um das Thema Fahrrad einen Vorgeschmack auf das International Cycling Film Festival (ICFF), das am 18. und 19. Oktober wieder in den Herner Flottmannhallen gastiert.


Sa., 21.09.2019 | 22:00 Uhr

back2bar

Flyer

Musik ist Liebe ist ein Duett

„Liebe ist kein Solo, Liebe ist ein Duett. Schwindet sie beim einen, verstummt das Lied.“ — Louis C.A. de Chamisso

Meir Ilan trifft LADIESWHOLUNCH (PIT BRETT & GITTE FEELING/ Crome de la Crome, Cologne): Electronic-Frog-Spazz-Techno-Dings

Two DJs, one night, and a lot of various music!


Di., 24.09.2019 | 20:00 Uhr

BOKOYA

Bandfoto

Beats Instrumentals Improv

BOKOYA funktionieren wie ein kreativer Drumcomputer. Improvisation im Spannungsfeld zwischen Wiederholung und Variation. Die vier jungen Musiker aus Köln und Bielefeld kreieren treibende Grooves und sphärische Sounds - irgendwo zwischen Hip Hop, Jazz und Beatmusic. Alles live, alles spontan und sehr mit dem Publikum verbunden.

Leon Raum (drums, spd-sx)
Darius Heid (keys, synth)
Ferdinand Schwarz (trumpet, flugelhorn)
Lukas Wilmsmeyer (guitar, bass)

Kuht You Not (Musikvideo)


Mi., 25.09.2019 | 20:00 Uhr

MATANGI / MAYA / M.I.A.

Auftakt der Reihe zu Pop & Protest

endstation.goldkante geht mit Pop & Protest in die nächste Runde: Im zweiten Halbjahr 2019 widmen wir uns den engen Verbindingen zwischen politischen Bewegungen und Film- und Popkultur.

MATANGI / MAYA / M.I.A. basiert auf einer Sammlung sehr persönlicher Videos, die Maya Arulpragasm und ihre engsten Freunde im Laufe der letzten 22 Jahre aufgezeichnet haben. Sie skizzieren Mayas bemerkenswerten Weg vom Einwandererkind in London zum international gefeierten Popstar M.I.A. Inspiriert von ihren Wurzeln sammelte M.I.A. auf ihrer Reise allerorten Versatzstücke und schuf daraus eine kunterbunte Identitätscollage, ein akustisches Skizzenbuch, in dem sich tamilische Politik, Kunsthochschulpunk, Hip-Hop-Beats und die Stimme der multikulturellen Jugend vermischen. Kompromisslos ließ Maya bei all ihren Auseinandersetzungen mit der Musikindustrie und den Mainstream-Medien stets die Kamera mitlaufen, während ihr Erfolg und ihre Berühmtheit zunahmen und sie zu einer der provokantesten und umstrittensten Künstlerinnen der aktuellen Musikszene wurde.

Die Veranstaltungsreihe endstation.goldkante wird gefördert vom Kulturbüro der Stadt Bochum.


Do., 26.09.2019 | 20:00 Uhr

MINUA

Bandfoto

Experimental Ambient Minimal

Minuas Musik befindet sich in einem steten Wandel: Ambient Drones, Minimal Patterns, Free Improv oder songbasierten Strukturen geben ihr eine Form, ohne einzuschränken. Mit einer raffinierten Mischung aus akustischen und elektronischen Texturen abseits jeglicher Genregrenzen verschmelzen die drei Musiker in der einzigartigen Besetzung von zwei Gitarren und einer Bassklarinette zu einer Einheit und ordnen sich ganz dem Gesamtklang unter – ein Erlebnis mit dem man vielleicht verschwommene Landschaften oder subtile Melancholie assoziiert.

Fabian Willmann (bass clarinet)
Kristinn Kristinsson (guitar)
Luca Aaron (guitar)

Lumen (Video), Murmuration (Live)


MDMDFSS
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30 

09/19


Vier Stunden, vier DJs