Programm in der Goldkante · Goldkante Bochum


Programm im April 2018

Fr., 06.04.2018 | 20:30 Uhr

Hans Karlsson FaT Abend

...aus dem Hause K7, Kompakt und Pampa

Heute gibt es vor allem elektronische Klänge, moderat beginnend mit loungig, housigen Sachen aus dem Hause K7, Verve oder MoWax, um dann irgendwann ins minimalistisch housige überzugehen, mit Sachen von Kompakt, Pampa und Freude am Tanzen, bis es nur noch piepst und knistert ... . Und dann kommt da eine Fläche geflogen und alles wird gut.


Do., 12.04.2018 | 21:00 Uhr

FUCK 4/4

Flyer zeigt ein Notenblatt

Lieder aus der Akte: Ungerade Takte

Mark spielt Stücke, die nur aus ungeraden Takten bestehen oder ungerade Takte beinhalten, im Spannungsfeld zwischen Dave Brubeck und Queens of the Stone Age.


Fr., 13.04.2018 | 22:00 Uhr

★ Roots Addicted ★

Flyer

Roots Music for Rootical People! Strictly Roots & Culture! Strictly on Vinyl!

Goldkante Selecta Crash Perry begrüßt mit DJ Redd heute einen ganz alten Hasen aus der Roots & Culture Szene, der schon lange dubei ist, sein Handwerk an den Controls ziemlich gut versteht und eine Selection am Start hat, die einem die Rautenmuster-Socken von den Füßen reißt. Dubwise Selection outta Mülheim inna di Redd, Green & Gold Kante today! Get ready, Jah people and rally round again!

At The Controls:
Crash Perry (Goldkante, Sankofa Soundsystem, Bochum)
DJ Redd (REDD-IFI Soundsystem, Mülheim)


Di., 17.04.2018 | 20:30 Uhr

Stereo Naked

Album Release Tour

Im letzten Jahr war das sympathische Duo bereits unter dem Namen "Black & Jules" bei uns zu Gast. Dieses Mal sind sie mit neuem Namen und ihrem Album im Gepäck in der Goldkante zu erleben.

Die Kölner Band schlingert mit ihren Songs in der Schnittmenge von amerikanischer Rootsmusik und experimentierfreudigem Indiepop. Texte und Musik suchen dabei immer wieder den Kontrast: menschliche Abgründe zu fröhlichem Countrygejodel, archaischer Folk mit aktuellen Texten und ein Banjo, das sich auch mal an Hiphop versucht. Ihr Klangspektrum reicht je nach Besetzung von den rohen Klängen eines Kontrabass-Banjo Duetts bis hin zur vollen Band mit Schlagzeug, Mandoline, Cello und Trompete. Dieses Jahr feiert sie den Release ihres Debütalbums „Roadkill Highway“.


Do., 19.04.2018 | 20:00 Uhr

Schumanns Bargespräche

Reihe Augenschmaus: Essen und Trinken im Film

Wir setzen unsere Reihe „Augenschmaus: Essen und Trinken im Film“ im April mit einer Dokumentation fort. Charles Schumann ist der Mann hinter dem „Schumann’s“ und eine Institution. Der Autor, Denker und Reisende in Sachen Bar, gerade 75 Jahre alt geworden, hat alles gesehen und alles erreicht — könnte man meinen. Doch sein Alter ist genau das richtige, um weiterzumachen. Und so begibt er sich auf einen Streifzug durch einige der interessantesten Bars der Welt. — „Schumanns Bargespräche“ (D 2017, Regie: Marieke Schroeder)

Die Reihe Augenschmaus findet in Kooperation mit dem endstation.kino statt und wird von der Stadt Bochum gefördert.


Fr., 20.04.2018 | 21:00 Uhr

grundStueck: Edition Undercover

Jetzt aber!

Prinz Vinz (Dorado, Metanoia)
DJ Tool (Exit Strategy, grundStueck)
DJ Alias (Reduced to the max., Golzheim)


Sa., 21.04.2018 | 21:00 Uhr

Fukk You It's Magic

„Mikrofon-Check, eins zwo, was ist dies?“

Fukk You It's Magic mit dem Spacelordwavy unserer Herzen - Benjamin Doe der sein Cockpit auf die goldene Startrampe der Kante verlegt! Das anwesende Bodenpersonal darf sich auf einen den Wetterverhältissen angemessenen Universoultrip in die Untiefen des Hiphop-Kosmos freuen.


Fr., 27.04.2018 | 22:00 Uhr

Plöpp

Indilektpop

„Ein toller Abend unter Freunden, selbst wenn man diese noch gar nicht kennt“ — Meir Ilan, Tante Li und Ulla Plöpp legen Schallplatten auf.


Sa., 28.04.2018 | 18:00 Uhr

Vernissage Donja Nasseri: „Kanten untitled“

Donja Nasseri ist die Gewinnerin der ersten Kunstausschreibung der Goldkante

Die Kante… ein scharfer Rand, der Besatz an Stoffen und Kleidern, die Wasserkante, also die Küste, die geometrische Schnittlinie zweier Flächen, das Endstück des Brotes, jemand ist eine „Kante“, die Verbindung zwischen den Knoten eines Graphen.

Donja Nasseris Werk „Kanten untitled“ beschäftigt sich mit den Strukturen und Flächen, die in der Goldkante auffindbar sind. Von der bloßen Fläche, die fotografisch festgehalten wird, wird diese ausschnitthaft als Collage umstrukturiert und vervielfacht und verläuft mehrere analoge als auch digitale Schritte bis zum Abschlussbild. Neben der fotografischen Arbeit baut die Künstlerin rechteckige Tische, die das Thema der Kante aufgreifen.
Donja Nasseri, geboren 1990 als Kind einer ägyptischen Mutter und eines afghanischen Vaters in Düsseldorf, studiert an der Kunstakademie Münster bei Mariana Castillo Deball und in Düsseldorf bei Gregor Schneider. Zentraler Aspekt ihres Werkes ist die Auseinandersetzung mit Tradition und Veränderung - jene eines künstlerischen Mediums als auch jene einer multikulturellen Gesellschaft.
Die Ausstellung wird bis zum 19.05. zu sehen sein.


MDMDFSS
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30 

04/18


Vier Stunden, vier DJs