Programm in der Goldkante · Goldkante Bochum


Programm

Mi., 18.10.2017 | 20:30 Uhr

Bass Meets Bass feat. Jaime Moraga Drums

Jazz / Pop / Funk aus Neuseeland und Deutschland

Der Kontrabassist Olivier Holland aus Neuseeland und der E-Bassist Patric Siewert aus Deutschland präsentieren an diesem Abend Eigenkompositionen aus Jazz, Pop und Funk sowie arrangierte Jazz-Standards á la John Coltrane. Das Bass Meets Bass Duo wird an diesem Abend unterstützt von dem chilenischen Ausnahmedrummer/Percussionist Jaime Andres Moraga.


Do., 19.10.2017 | 20:00 Uhr

Big City Life Kairo: Ruhe im Sturm

Hommage an eine fremde Stadt von Jörg Meier

Im Rahmen der Reihe 'endstation.goldkante Big City Life" widmen wir uns im Oktober der ägyptischen Hauptstadt Kairo und zeigen die Ausstellung "Ruhe im Sturm - Hommage an eine fremde Stadt" des Fotografen Jörg Meier.
Hier vergehen in der Nacht Staub, Dunst und drückende Hitze und geben die 16-Millionen Metropolregion mit ihren schmutzigen Gassen, staubbedeckten Sandsteinbauten und dunstverhangenen Minarett-Türmen frei. Mit der Sonne weichen auch Hektik und Lärm, und was zurückbleibt sind in buntes Licht getauchte Straßen und Gebäude, das Grün der Moscheen und der Zauber aus tausendundeiner Geschichte. Die Nacht macht Kairo schön. Sie verdeckt Vieles – aber nicht jenes Unvollkommene und jene Lebendigkeit, die Kairo und seine Bewohner ausmacht.

Die Ausstellung ist bis zum 11. November zu sehen.
Die Reihe endstation.goldkante wird gefördert von der Stadt Bochum.


Fr., 20.10.2017 | 21:30 Uhr

Random Dance Squad — 9 Lives

Synth Pop, Street Funk, LoFi, Indie, Electric Beats

Statistiken belegen unzweifelhaft, dass man als Durchschnittsheterosexueller seinen Beischlafquotienten erhöht, wenn man sich als Katzenfreund bezeichnet oder, noch besser, unermüdlich Katzenfotos in möglichst vielen Sozialen Medien postet. Diese Tatsache ist auch dem Dortmunder Institut für koordinatorische Bewegungsmuster nicht verborgen geblieben und führte zu den in Forscherkreisen heiß diskutierten Fragen: Was passiert eigentlich, wenn man „katzenartig“ tanzt und beim üblichen Balzverhalten auf dem Tanzflur das Objekt seiner Begierde „anschnurrt“? Und welche Musik muss gespielt werden, um felinen Körperertüchtigungsübungen ein passendes Umfeld zu schaffen? Nein, Makko und Steven Bascom, die Unterhaltungsoptimierer für Bewegungsareale, werden nun nicht den ganzen Abend Al Stewarts „Year of the cat“ spielen und auch nicht einfach Donald Fagens „Morph the cat“ durchlaufen lassen. Überhaupt muss es auch mal gut sein mit der beknackten Katzen-Metaphorik und es muss reichen, wenn die beiden Sympathieträger aus der Abteilung für DJ-Geriatrie ihre fast fünfjährige Partnerschaft zum neunten Mal (neun Leben und so!) mit alten Helden (LCD Soundsystem) und neuen Freunden (Alex Cameron) amtlich abfeiern!


Sa., 21.10.2017 | 22:00 Uhr

Bummelzug:Acht

#schneckno #slow-house #organicsounds #downtempo #bummeltechno

Der Bummelzug:Acht nimmt euch mit in ein Ambiente voller Melodien. Elektronische Beats treffen auf Live- Komponenten und die Sounds der weiten Welt. Unterwegs erwarten euch verschnörkelte Geschichten und bewegende Beats. Freut euch auf ein träumerisches Set in gemütlicher Bar-Atmosphäre.


Di., 24.10.2017 | 20:30 Uhr

Duo Mejtar

Sefardische und Jiddische Musik

Die Lieder der Sefarden entstanden größtenteils zwischen dem 10. und 17. Jahrhundert im mittelalterlichen Spanien und gehören zum ältesten überlieferten Musikgut der europäischen Kultur. Die Gesangstraditionen verbreiteten sich von Spanien nach Marokko (die westliche Tradition) und in Teile des Osmanenreichs (östliche Tradition) mit Griechenland, Jerusalem, Balkan und Ägypten, mit der Conquista bis Lateinamerika. Die sefardische Musik hat sich in jeder Region angepasst und regionale Eigenheiten aufgenommen, sentimental, schwungvoll, dramatisch und fröhlich.
Duo Mejtar sind Hartmut Kehr und Mikhail Shilin. Nachdem sie die Goldkante bereits einmal mit sefardischen Klängen beigeistern konnten, bringen sie dieses Mal auch jiddische Lieder zu uns.




Do., 26.10.2017 | 20:00 Uhr

Hans Karlssons Hip Hop Abend

Save the new School - Hip Hop von überm Teich

Wenn Hans im Hip Hop Online Shop seines Vertrauens immer wieder mal "Nine" in das Suchfeld eingibt, dann eigentlich nur zum Spaß und in der Hoffnung, irgendeine alte gebrauchte Single abzufassen. Welch Erstaunen und derbe Freude daher diesmal, als da auf einmal neue Alben von 2016 und 2017 erschienen. Heftigst aufgeregt wurden die Werke bestellt und nun liegen sie vor und müssen gespielt werden.

Ein großartiger Anlass also, einmal wieder feinsten Hip Hop aus den Staaten aufzulegen, recht New York - lastig und mitnichten auf dem neuesten Stand, dazu aufgelockert durch das eine oder andere Original aus Jazz und Funk, alles mit Freude ausgewählt und immer wieder leicht aufgeregt aufgelegt.


Fr., 27.10.2017 | 22:00 Uhr

Malam x Hoodoo

DJ-Set

Neben ihren Veranstaltungen im Schumacher Club und dem Studio Essen haben die Menschen hinter Malam beschlossen, den einen oder anderen geselligen Abend in der Goldkante zu verbringen. Gemeinsam mit den Hoodoo Buddys und wechselnden Gästen möchten sie die Chance nutzen, in entspannter Atmosphäre der ein oder anderen weniger clubtauglichen Platte zu lauschen und gemeinsam ins Gespräch zu kommen. Let's have a drink!


Fr., 03.11.2017 | 20:30 Uhr

Hans Karlssons FaT Abend

Disco, Pop, Hip Hop, Minimal - fein durchmischt zum freitäglichen Wippen

Heute gibt es kraut- und rübenmäßig durchmischte Sounds und Beats aus allen möglichen musikalischen Schubfächern. Hans spielt Disco, Hip Hop, Pop und am Ende vielleicht auch ein wenig Minimal, je nachdem, was der Abend so bringt. Hauptsache, man kann dazu mit der großen Zehe wippen und das Wochenende in der Goldkante begrüßen.


Do., 23.11.2017 | 20:00 Uhr

Jason Pollux

Foto von Jason Pollux

Elektronik Soul

Die starke soulige Stimme und der glockige, verruchte Klang des Pianos treffen auf elektronische Klänge und Beats aus analogen Synthesizern. Sehnsucht und Melancholie kleiden die eigenwillige, aber eingängige Definition von Popmusik, in der Jason Pollux sich gerne verlieren -- ob in Tagträumen oder im Puls der Nacht.

  • Sonja Trautmann: Gesang, Rhodes
  • Michael Burger: Synthesizer, Beats, Gitarre

Di., 28.11.2017 | 20:00 Uhr

Vortrag: KZ und Comics

Comicausschnitt

Frühe Darstellungen nationalsozialistischer Konzentrationslager in amerikanischen Comics

Die Darstellung nationalsozialistischer Verbrechen in Comics hat spätestens seit der Veröffentlichung von Art Spiegelmans bahnbrechendem Werk Maus viel Beachtung gefunden.

Insbesondere nationalsozialistische Konzentrationslager wurden jedoch schon zeitgenössisch in Comics dargestellt. Im so genannten „Golden Age“ der amerikanischen Comics, das von 1938 bis 1955 reichte, fanden sich solche Darstellungen besonders in Superhelden-, Kriegs-, Abenteuer-, und Horrorcomics.

Im Vortrag wird gezeigt, auf welche Weise Konzentrationslager in amerikanischen Comics der 1940er und 1950er Jahre dargestellt wurden. Diese Darstellungen werden in Bezug zu dem gesetzt, was die US-amerikanische Gesellschaft über nationalsozialistische Verbrechen wissen konnte oder wollte. Es wird veranschaulicht, welche Rolle die Darstellung von Jüdinnen und Juden dabei spielt. Dabei werden wiederkehrende Motive, wie auch die Entstehungsgeschichte einzelner Comics vorgestellt.

Markus Streb promoviert an der Justus-Liebig-Universität zu Genderkonstruktionen in Comics über die Shoah. Daneben forscht er zu jüdischem Leben in Hessen vor und während des Nationalsozialismus. Er beschäftigt sich außerdem mit Repräsentationen und Reflexionen von Antisemitismus.


Di., 19.12.2017 | 20:30 Uhr

Black & Jules

Folk Duo

Black&Jules schlingern mit ihren Songs in der Schnittmenge von amerikanischer Rootsmusik und experimentierfreudigem Indiepop. Texte und Musik suchen dabei immer wieder den Kontrast: menschliche Abgründe zu fröhlichem Countrygejodel, archaischer Folk mit aktuellen Texten und ein Banjo, das sich auch mal an Hiphop versucht.
Geschrieben wird all dies vom neuseeländischen Kontrabassisten Pierce Black und der zwischen Köln und Paris pendelnden Singer/Songwriterin Julia Zech. Beide entspringen der Bluegrasszene, was deutlich wird, wenn zwischen den Eskapaden immer mal wieder ein Standard aus den Applachen hervorblitzt.


MDMDFSS
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031 

Vier Stunden, vier DJs