Termin · Goldkante Bochum


Sa., 16.03.2024 | 17:00 Uhr

Raufaser Schaukasten Tour

Off-Pop

Raufaser Musikgruppe präsentiert »Raufaser Schaukasten« am 16. März in der Goldkante Bochum. Sechs Acts zwischen Pop, Indie, Folk, Elektronik und Post-Punk aus dem großen Netzwerk des Künstler*innen-Kollektivs und Labels Raufaser Musikgruppe.

SÆM (Indiepop aus Witten)

Mal eindringlich sanft, mal kraftvoll und kämpferisch singt SÆM (ehemals Jason Pollux) über Heilung, Vergebung und Befreiung von schmerzlichen Umständen. Klangteppiche aus fragmentierten Vocal-Samples verbinden sich mit Industrial- und Synthsounds sowie trappigen Beats.

-------------------------------

Joules the Fox (Folk/Americana aus Hannover)

Joules the Fox - Sängerin, Songwriterin, Produzentin und immer begleitet von Gitarre, Harmonizer und Looper - nimmt dich mit an Orte, an denen sie gewesen ist und die sie erschaffen hat - manche real, manche imaginär.  Auf dem Weg dorthin gibt es wunderschöne Gesangschöre, freche Akkorde, beruhigende Streicher und wohltuende Harfenklänge, welche ihr Publikum mit einem Lied im Ohr, einem Lächeln im Gesicht und Farbe auf den Händen hinterlassen.

-------------------------------

Maria del Mar Ribas (Moderne klassische Musik aus Köln)

Maria del Mar Ribas ist eine in Valencia geborene und in Köln lebende Cellistin und Komponistin. Ihre Musik verbindet klassische Kompositionen mit vertrauten Klängen und das Durchbrechen eben dieser Regeln, durch Improvisation, Erforschung und Manipulation des Klangs. So entsteht eine parallele Realität zur ursprünglichen akustischen Idee.

-------------------------------

Luis Schwamm (Singer-Songwriter aus Köln)

Luis Schwamm ist inspiriert von der US-amerikanischen Emo- und Indie-Szene der 90er und frühen 2000er Jahre. Seine Musik oszilliert zwischen Intimität und Intensität, Pathos und Alltäglichkeit, emotionaler Dunkelheit und energetischem Optimismus mit einem Sound, der an Elliott Smith oder Phoebe Bridgers erinnert.

-------------------------------

baerk. (IDM, Trip-Hop, Hyperpop aus Mannheim/Berlin)

baerk. ist das Soloprojekt des eurasischen Musikers und Produzenten Björn Tillmann (HAIÓN (ehemals) und MAHENDRA). In seiner Musik vermischt er rohe elektronische und experimentelle Musikansätze aus IDM (Intelligent Dance Music), Experimental und Trip-Hop mit dem zeitgeistverbogenen Sound des Hyperpop.

-------------------------------

monoslug. (Post-Punk aus Hamburg)

Mit eingängigen, synkopierten Bassriffs, stark mit Delay und Reverb versehenen Gitarrenriffs und Krautrock-Rhythmen haben monoslug. ihren Sound zwischen Bands wie Bauhaus, SPRINTS, Savages und Whispering Sons gefunden. In den Texten geht es um persönliche Erfahrungen und Themen wie Selbstbestimmung, feministische Auseinandersetzungen mit sich und der Welt sowie um alltäglichen Unsinn.

Eintritt: frei

Gefördert durch das Live 500 Programm der Initiative für Musik und dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


MDMDFSS
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829