Termin · Goldkante Bochum


Mi., 29.01.2020 | 20:00 Uhr

Sozusagen grundlos vergnügt – Ein Abend für Mascha Kaléko

Lesung von Blanche Kommerell

Mascha Kaléko war Ende der zwanziger Jahre in Berlin eine überaus beliebte Dichterin. Sie rezitierte in Cafés und im KÜKA , dem berühmten Kabarett. Ihre Gedichte waren so beliebt, dass jeden Montag ein Gedicht von ihr in einer Zeitung erschien. 
1907 in Galizien geboren, fühlte sie sich bald nach ihrer Ankuft in Deutschland 1918 als Berlinerin, heiratete, ließ sich scheiden, bekam den geliebten Sohn vom geliebten Mann, Chemio Vinaver und musste 1938 mit Mann und Kind in die USA emigrieren. Später lebte sie dann in Jerusalem. Das alles kann man in ihren Gedichten lesen und noch viel mehr, denn sie konnte mit einfachen Worten über Alltägliches und Besonderes schreiben.

Jetzt am Anfang der zwanziger Jahre dieses Jahrhunderts ist Mascha Kaléko wieder so beliebt wie damals. Darum spricht die Berliner Schauspielerin Blanche Kommerell so gern von ihr und über sie.

Mit Musik von Jakob Feller.


MDMDFSS
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031 

Vier Stunden, vier DJs