Termin · Goldkante Bochum


Do., 18.05.2017 | 20:00 Uhr

Alfred Goubran

Alfred Goubran. Foto: Johannes Puch.

Lesung aus dem Roman „Herz. Eine Verfassung“

Der österreichische Musiker und Schriftsteller Alfred Goubran stellt seinen neuen Roman „Herz. Eine Verfassung“ (erschienen im Verlag Braumüller) vor: Mit suggestiver Kraft erzählt Alfred Goubran die Geschichte des Theaterdisponenten Muschg, der verzweifelt versucht, Licht in das Dunkel der Ursachen seines Aufenthaltes in der Psychiatrie zu bringen. Was ist geschehen? Wie ist er in diese Situation gelangt? Eines Tages ist Muschg in der geschlossenen Anstalt aufgewacht, kann sich aber nicht mehr erinnern, wie er dort hingelangt ist. War der Anlass für seine Einlieferung ein Selbstmordversuch? Ein simpler Burn-Out, nach den langen Jahren der Überanstrengung in seinem Beruf? Oder vielleicht sogar eine Verschwörung? Indem „Herz“ immer tiefer in die Wahrnehmungswelt von Muschg eindringt und den Leser an seinen Beobachtungen zum Alltagsleben in der Psychiatrie teilnehmen lässt, entwickelt der Roman einen Sog, dem man sich kaum entziehen kann.


MDMDFSS
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930 

Vier Stunden, vier DJs