Termin · Goldkante Bochum


Fr., 20.10.2017 | 21:30 Uhr

Random Dance Squad — 9 Lives

Synth Pop, Street Funk, LoFi, Indie, Electric Beats

Statistiken belegen unzweifelhaft, dass man als Durchschnittsheterosexueller seinen Beischlafquotienten erhöht, wenn man sich als Katzenfreund bezeichnet oder, noch besser, unermüdlich Katzenfotos in möglichst vielen Sozialen Medien postet. Diese Tatsache ist auch dem Dortmunder Institut für koordinatorische Bewegungsmuster nicht verborgen geblieben und führte zu den in Forscherkreisen heiß diskutierten Fragen: Was passiert eigentlich, wenn man „katzenartig“ tanzt und beim üblichen Balzverhalten auf dem Tanzflur das Objekt seiner Begierde „anschnurrt“? Und welche Musik muss gespielt werden, um felinen Körperertüchtigungsübungen ein passendes Umfeld zu schaffen? Nein, Makko und Steven Bascom, die Unterhaltungsoptimierer für Bewegungsareale, werden nun nicht den ganzen Abend Al Stewarts „Year of the cat“ spielen und auch nicht einfach Donald Fagens „Morph the cat“ durchlaufen lassen. Überhaupt muss es auch mal gut sein mit der beknackten Katzen-Metaphorik und es muss reichen, wenn die beiden Sympathieträger aus der Abteilung für DJ-Geriatrie ihre fast fünfjährige Partnerschaft zum neunten Mal (neun Leben und so!) mit alten Helden (LCD Soundsystem) und neuen Freunden (Alex Cameron) amtlich abfeiern!


MDMDFSS
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031 

Vier Stunden, vier DJs